Feldstraße 2 | 42579 Heiligenhaus
Tel.: 02056 6211 | Fax: 02056 57319 

Freie Lesezeit in der 5a

Lesen ist Kino im Kopf“ hat der berühmte Schriftsteller Michael Ende einmal gesagt. Doch wie kann man das wissen, wenn man noch nie so viel gelesen hat, dass Bilder entstanden sind? Am Anfang des Leseprozesses stehen Geduld und Ausdauer. Es muss zunächst ein Rahmen geschaffen werden, die Anfangsschwierigkeiten zu überwinden. Den kann und sollte die Schule bieten.
Ein Weg dazu ist die Methode der „Freien Lesezeit“, die die Klasse 5a vier Wochen vor den Osterferien ausprobierte. An jedem Schultag vom 11. März bis 5. April lasen alle Schüler/innen 15 Minuten leise in einem Buch, das sie sich selbst ausgewählt hatten. Die Leseinteressen der Kinder sollten im Mittelpunkt stehen, um die Lese-Motivation zu fördern. Es waren fast alle Schulfächer und unterschiedliche Lehrer/innen betroffen, aber es galten immer die gleichen Regeln:
➢ An jedem Schultag wurden einmal 15 Minuten gelesen.
➢ Die Schüler/innen brachten ein selbstgewähltes Buch mit.
➢ Zu Beginn des jeweiligen Unterrichts wurde still gelesen; dabei herrschte absolute Ruhe.
Für den Notfall lagen zahlreiche altersgerechte Kinder- und Jugendbücher bereit, die ausgeliehen werden konnten. Es gab auch Bücher für Erstleser*innen, da einige Kinder noch nicht so lange in Deutschland waren, um ein textlastiges Buch zu lesen. Die Lehrer*innen halfen bei der Auswahl und gaben weitere Tipps, wenn ein Buch nicht gefiel oder ausgelesen war.
Sicher konnten nicht alle Schüler*innen der Klasse mit diesem vierwöchigen Projekt zum Lesen verführt werden, aber trotzdem herrschte während jeder Lesezeit eine eindrucksvolle Ruhe im Klassenraum und das ein oder andere Kind machte die erstmalige Erfahrung, dass Lesen Spaß machen kann. Weiter so!

 

 

300 Euro für Unicef!

Erinnert ihr euch: Im März und April sammelten Schüler*innen der Klasse 5a Spenden für die Opfer des Wirbelsturms Idai in Mosambik, Simbabwe und Malawi. Dort hatte der verheerende Zyklon riesige Gebiete überschwemmt, viele Menschen starben, Hundertausende wurden obdachlos. Nur sechs Wochen später traf ein zweiter Wirbelsturm das Gebiet.

Bei der Spendenaktion kamen 300 Euro zusammen. Vielen Dank!               

Vielleicht hört sich das für euch nach wenig Geld an, weil so viele Menschen dort betroffen sind, aber jede Hilfe zählt. Erinnert euch: Schon mit 13 € kann man einen Menschen in Mosambik einen Monat ernähren. 70 € kostet ein Überlebenspaket für eine sechsköpfige Familie. 100 € kostet sauberes Trinkwasser für zehn Familien.

Seite 5 von 5

Wocheninfo

Montag, 11.11. 

DAZ-Klasse: Schulrecht 3./4. Stunde

Beginn Zusatzpraktikum 10 (Herr Thüring, Herr Hühne)

Dienstag, 12.11. 

1./2. Stunde: Besuch vom Berufskolleg Niederberg, Stufe 10 (Herr Latocha)

13:30: Besuch von Herrn Winkel, Schulamt Mettmann, Inklusion

Mittwoch, 13.11.

DAZ-Klasse: Schulrecht 5./6. Std.

14:00 Uhr Erprobungsstufenkonferenz

Donnerstag, 14.11.

Beginn der Vertretungslehrkraft Frau Köhler

6. Stunde SV-Sitzung

14:00 Fr. Cohen Schulleitertreffen Ratingen 

18:00 Förderverein

Freitag, 15.11. 

BIV - Berufsinformationsveranstaltung im Berufskolleg Niederberg

Streitschlichter-Ausbildungswochenende 

 

Jugendreporter

Hier finden Sie die Artikel unserer Jugendreporter-AG.

Grußwort der Schulleitung

 

Liebe Besucher unserer Homepage,

herzlich Willkommen auf der Internetpräsenz der Realschule Heiligenhaus und danke für Ihr Interesse! ...

Zum Grußwort

Today338
1
Online

Zum Seitenanfang