Feldstraße 2 | 42579 Heiligenhaus
Tel.: 02056 6211 | Fax: 02056 57319 

International day of peace

21. September: WELTFRIEDENSTAG der UNITED NATIONS

 

Am Montag, den 21. September feiern wir an der Realschule gemeinsam mit der ganzen Welt den Weltfriedenstag als Projekttag. In den Klassen gibt es verschiedenste Aktionen - unter Wahrung der Hygieneschutzregeln -. Bericht folgt. Gerade in unseren Zeiten ist die Weltlage so zerbrechlich, dass der Wunsch nach Frieden und Demokratie uns alle vereinen kann.

 

 

 

 

 

 

aus Wikipedia: 21. September (UN-Weltfriedenstag)

Die Jahresversammlungen der Generalversammlung der Vereinten Nationen finden im September statt. Am 21. September 1981, dem Tag der damaligen Vollversammlung, verkündete die Generalversammlung:

„Dieser Tag soll offiziell benannt und gefeiert werden als Weltfriedenstag (International Day of Peace) und soll genützt werden, um die Idee des Friedens sowohl innerhalb der Länder und Völker als auch zwischen ihnen zu beobachten und zu stärken.“

Am 30. November 1981 wurde dieser Tag in der UN-Resolution 36/67 zum „International Day of Peace“ erklärt.[71] Er soll ein Tag des Waffenstillstands und der Gewaltlosigkeit sein.

Nach einer Kampagne von Jeremy Gilley und der Peace-One-Day-Organisation verabschiedete die UN-Generalversammlung am 7. September 2001 einstimmig die Resolution 55/282.[72] Nach dieser soll der Weltfriedenstag ab 2002 jedes Jahr weltweit am gleichen Tag, dem 21. September, gefeiert werden. Allerdings fand der Tag bis heute in der Öffentlichkeit relativ wenig Beachtung; die Zeitgleichheit der Generalversammlung zu Themen wie Ratifizierung des Pariser Klimaschutzabkommens und gerechte Verteilung der Kosten für die Flüchtlinge dieser Welt brachten im Jahr 2016 jedoch eine etwas höhere Aufmerksamkeit:[73] Der damalige Generalsekretär der Vereinten Nationen Ban Ki-moon erinnerte an die im Jahr 2015 beschlossenen 17 Ziele nachhaltiger Entwicklung (Sustainable Development Goals) als Bausteine für den Frieden. Sie seien eine gemeinsam geteilte Perspektive für Humanität und ein sozialer Vertrag zwischen den Regierungen und Völkern.[74]

Seit 2004 ruft der Ökumenische Rat der Kirchen (ÖRK) alle Kirchen dazu auf, jährlich den 21. September zu einem Internationalen Tag des Gebets für den Frieden zu machen, „als eine Möglichkeit, die Zeugniskraft der Kirchen und Glaubensgemeinschaften den vielen Kräften der weltweiten Bewegung für Frieden und Gerechtigkeit hinzuzufügen“.                                                                                                                      Quelle: WIKIPEDEA

 
Non-Violence-Skulptur vor dem Hauptquartier der Vereinten Nationen (UNO) in New York City

 

Erkrankung Kind

 

Schülersprecher 20/21

Schülersprecher.jpg

Unsere neuen Schülersprecher sind Anas El Ghoul (10a) und Agnessa Krasniqi (10c).

Herzlichen Glückwunsch zu Eurem Amt!

Wir wünschen Euch, dass ihr die Anliegen der Schülerinnen und Schüler gut vertreten könnt und damit die Schule weiter nach vorne bringt!

 

Unsere Besten

Auch in diesem Jahr haben viele Schüler*innen unserer UNESCO Realschule tolle Ergebnisse in ihren Abschlusszeugnissen erzielt. Leider konnten wir aus den bekannten Gründen kein Foto machen, wie wir es so gerne am Ende des Schuljahres tun.

Um die hervorragenden Leistungen dennoch zu würdigen, möchten wir Euch hier gerne lobend erwähnen. Die Klassenbesten sind in der...

5a Lea H.  Angelique-Marie B. 
5b Maximilian D. Janina W. 
5c Ognjen N. Taha Kadir A. 
     
6a Turgay A.  Laiba G. 
6b Marek St.  Luca K.
6c Hannah A. Jana P. und Bader Z. 
6d Argjend C.  Lizzy Liz Fuhrmeister 
     
7a Riza D. Simona G. 
7b Moritz K.  Emma K. 
7c Lara Milena P.  Aya El Hefiane B. 
     
8a Aryan K. Yasmine B. 
8b Kosma B.  Can G. 
8c Melanie und Monia C  Marika C. 
     
9a Sevde K.  Oliver H.
9b Tim S.  Marko R. 
9c Fritzi D.  Vuk V. 
     
10a Leonie G.  Selin D. 
10b Nele Marie W.  Hanna K. 
10c Hayat Y.  Deniz W. 
10d Silan K.  Kerem E.
     
DAZ Edonisa H  Dale G. 
     

Von den 42 Namen liegen 38 im Einser-Bereich!

Euch allen einen herzlichen Glückwunsch zu Euren tollen Leistungen. Wir sind stolz auf Euch!

 

 

Die Wildblumenwiese blüht!

 

Hurrah!

Nachdem unsere Streuobst-Wildwiese im Jahr 2018 im Sommer noch irrtümlich gemäht worden war und ziemlich vertrocknete, wurde sie 2019 schon nur noch im Herbst gemäht und konnte sich gut erholen. In diesem Jahr wurde dann im Frühjahr zusätzlich auf einem Teil der Fläche eine Saatmischung für eine bunte Blumenwiese ausgebracht, die sich mittlerweile – auch dank geduldigen Gießens durch Herrn Haase -  von ihrer schönsten Seite zeigt.  Dort zeigen sich nun Butterblumen, Goldmohn, Ringelblumen und Leinkraut in wunderschöner Pracht. Bienen konnten bereits bei ihrer Arbeit beobachtet werden. 

Durch die naturnahe Bewirtschaftung der Wiese mit lediglich ein- bis zweimaliger Mahd werden Gräser und Kräuter gefördert und für möglichst viele heimische Insekten Platz und Futter angeboten. Im Herbst muss dann einmal gemäht werden, um aufkommende Sträucher zurückzuhalten, damit die Fläche nicht verbuscht.

Auf den Infotafeln an der Wiese am Nordring kann man sich über die verschiedenen Tier- und Pflanzenarten und die Ökologie der Streuobst-Wildwiesen informieren und direkt schauen, ob man Arten live erblicken und beobachten kann.

 

Seite 3 von 11

Wocheninfo

Wie geht es weiter?
Weiterhin kommen nur die Zehner in halben Klassen. Aber ab dem 15. März dürfen wieder alle Klassen an die Schulen kommen - im wochenweisen Wechsel immer die Hälfte. Nähere Informationen erhalten Sie: HIER 
 
 

Grußwort der Schulleitung

 

Liebe Besucher unserer Homepage,

herzlich Willkommen auf der Internetpräsenz der Realschule Heiligenhaus und danke für Ihr Interesse! In Coronazeiten verschieben sich die Wertigkeiten und es wird uns allen klar, worauf es wirklich ankommt im Leben: Freundschaft, Vertrauen, Verlässlichkeit, Gemeinschaft.

Gerade in Zeiten des Distanzunterrichts, in denen Schülern und Lehrern die sozialen Kontakte sehr fehlen, kommt es darauf an, achtsam miteinander umzugehen. Nur miteinander kann erfolgreiches Lernen gelingen.

Wir alle werden in der Krise vor immer neue Situationen gestellt, müssen in kurzer Zeit viel Neues lernen und schwierige Entscheidungen verantwortlich treffen. Das ist nicht immer leicht.

Daher möchten wir - gerade auch angesichts der Polarisierung in unserer Gesellschaft, die auch vor der Realschule nicht halt macht, an unseren Werten festhalten, die wir in unserem Leitbild festgehalten haben: Hinhören-Mitgehen-Handeln. Und dabei den sachlichen Boden nicht verlassen. 

Ich wünsche mir für unsere Schule, dass wir irgendwann zufrieden auf diese Zeit zurückblicken und sagen können: Wir haben das Beste draus gemacht." Bis dahin ist es noch ein Stück Weg, auf dem wir uns gegenseitig ermutigen und unterstützen sollten.

Es grüßt Sie sehr herzlich im Namen der Schulgemeinde,

Sonia Cohen

 

 Corona Warn App

 

Als Schulgemeinschaft kämpfen wir alle gemeinsam gegen die Ausbreitung des Virus.
Bitte downloaden Sie sich hier die Corona-Warn-App!

 

Direkt zum App-Store

Direkt zum Google-Play-Store

Acrobat Reader Download

Zur ggf. besseren Lesbarkeit laden Sie sich bitte kostenlos den Acrobat Reader auf Ihr Ausgabegerät.

Bitte hier anklicken. Acrobat Reader

Today311
2
Online

Zum Seitenanfang