Am Tag vor den Herbstferien wurden feierlich die neu gepflanzten Obstbäume für unsere Streuobst-Wildwiese begrüßt. Dazu hatte Frau Cohen mit den Fünftklässler*innen das Lied „Ich bin der Baum vor deinem Haus“ einstudiert und mit Gitarrenbegleitung vorgetragen.

Im besonders trockenen Sommer 2018 waren mehrere junge Apfelbäume eingegangen. Viele Eltern, Schülerinnen und Schüler wollten sich daran beteiligen, Ersatz zu schaffen und neue Bäume mit Spenden zu bezahlen und auch selber zu pflanzen.
Die Klasse 6a von Frau Ahrendt spendete das Geld für den Apfelbaum „Jakob Lebel“.
Die Klasse 7b von Herrn Jansen sammelte das Geld für eine „Gellerts Butterbirne“.
Der islamische Religionskurs der achten Klassen von Frau Sari beteiligte sich mit der Spende eines Elstar-Apfelbaums.
Zusätzlich wurde von den technischen Betrieben der Stadt Heiligenhaus noch eine Birnenquitte finanziert, da bei Bauarbeiten vor der Schule ein Apfelbaum entfernt werden musste.

In der Woche vor den Ferien haben die Schülerinnen und Schüler der spendenden Klassen (insbesondere auch die Klasse 8b, die im Biologieunterricht von Hr. Jansen tatkräftig mitmachte) dann selber die Spaten und Schaufeln in die Hände genommen und die Bäume mitsamt Stützgestellen und Bewässerungsrohren eingeplanzt.

Wir freuen uns auf die reiche Ernte von Bio-Obst in den kommenden Jahren!!!

Links zu den Zeitungsberichten:

Rheinische Post

SuperTipp

Lokalkompass