Zuerst hat uns unser Stadtförster Herr Johanssen von der Schule abgeholt. Danach sind wir gemeinsam in den Wald gelaufen. Dort haben wir an manchen Stationen angehalten, damit er uns zu den einzelnen Pflanzen und typischen Dingen im Wald etwas erklären konnte. Später sind wir in das Waldmuseum eingekehrt und haben uns alte Waldgeräte, Waffen und ausgestopfte Tiere angesehen. Im Umweltbildungszentrum gibt es eine Feuerstelle. Dort durften wir über dem offenen Feuer Stockbrot rösten, und dies hat auch relativ gut geklappt. Am Ende hat uns Herr Johanssen mit einer Motorsäge  aus einem  Baumstamm ein riesiges Blatt ausgesägt. Dieses durfte unser Kurs zum Andenken behalten.

Zum Schluss sind wir alle gemeinsam zurück zur Schule gelaufen.

 

Julian Seliniotakis