In den Sommerferien war unser Biolehrer Herr Jansen nicht untätig und hat sich gemeinsam mit dem ehemaligen Kollegen Herrn Borbe um den Erhalt unserer Streuobstwiesen bemüht. Diese wurden in der Vergangenheit zu häufig gemäht. Gerade während des heißen Sommers hätte die Wiese als Nahrungsquelle und Rückzugsort für viele Insekten dienen können. Kurz geschoren ist sie allerdings verdorrt. Das soll sich in Zukunft ändern und der Rasenmäher nur noch zweimal im Jahr über das Gelände fahren.

Hier die Links zu den Zeitungsartikeln:

WAZ

RP online

Lokalkompass