Seit dem Jahr 2017 sind wir teilnehmende Schule am Landesprogramm für Bildung und Gesundheit. Damit haben wir uns dem Ziel verschrieben, eine „gute gesunde Schule“ zu werden. Wir erhalten auf diesem Weg inhaltliche und finanzielle Unterstützung durch das Landesprogramm und sind Mitglied in einem Netzwerk von über 250 Schulen.

 

BuG - Schulen achten zum einen auf eine nachhaltige Gesundheitserziehung und –bildung, zum anderen aber auch auf eine moderne und selbstreflektierte Bildungsarbeit im Gesamten. Eine gute gesunde Schule ist eine Schule, die sich über ihren Bildungs- und Erziehungsauftrag verständigt, diesen erfolgreich umsetzt und sich damit in einem nachhaltigen Prozess befindet.

 

Lehren und Lernen, Führung und Management sowie Schulkultur und Schulklima werden durch geeignete Maßnahmen gesundheitsförderlich gestaltet und so die Bildungsqualität insgesamt verbessert. Angesprochen sind alle Mitwirkenden in der Schule, wie Schüler*innen, Lehrer*innen, aber auch die Eltern und das nichtpädagogische Personal.

 

Einmal im Jahr findet ein Screening statt, in dem die Lehrkräfte Aussagen über die Schule treffen. Aus den Ergebnissen werden geeignete Maßnahmen abgeleitet. In Zukunft sollen auch Eltern und Schüler an solchen Befragungen teilnehmen.