Der erste Trödelmarkt in der Realschule machte allen Beteiligten viel Spaß. Auf über 20 Ständen wurden vor allem Spielzeuge, Bücher und Kleider verkauft und getauscht. Der Umsatz war nicht berauschend, aber die Stimmung hervorragend. Die Schulleitung bot liegengebliebene Jacken, Taschen und Schuhe zum Verkauf an - der Erlös ging an den Förderverein. Die gut gelaunten Mütter vom Förderverein sorgten wieder für tolle Stimmung durch die kostenlose Ausgabe von leckeren Speisen und Getränken. Es gab schöne Möglichkeiten zum Klönen und Austauschen ohne Zeitdruck. Alle waren sich einig: jetzt muss ordentlich Mund-zu-Mund-Propaganda gemacht werden, damit der 2. Trödelmarkt auf dem Schulhof noch größer wird und mehr Heiligenhauser anzieht!